You are currently viewing HSG-Jugend: Ergebnisse vom Wochenende

HSG-Jugend: Ergebnisse vom Wochenende

Die Ergebnisse der Jugendmannschaften werden präsentiert von der Süwag Energie AG. Partner und Unterstützer der Jugendabteilung der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim.

männliche A-Jugend: Enttäuschende Heimniederlage

Nach dem überzeugenden Auftritt in der vergangenen Woche gegen den Tabellenführer waren alle guter Dinge, dass man gegen die HSG Hungen/Lich erfolgreich in die Rückrunde starten wird. Die Hoffnungen wurden durch eine deutliche 25:32 Niederlage enttäuscht und es blieb wiederholt festzustellen, dass in der zweiten Halbzeit mal wieder der große Einbruch kam.

Dabei fing das Spiel der HSG B W/M gut an. Nach anfänglichem Abtasten konnte vor allem Nils Fritsch immer wieder erfolgreich am Kreis angespielt werden, der mit seinen vier Toren in der ersten Viertelstunde dafür sorgte, dass man Hungen/Lich immer zwei bis drei Toren auf Abstand halten konnte. Nachdem man den Vorsprung sogar auf vier Tore ausgebaut hatte, nahm das Gästeteam eine Auszeit und den HSG-Jungs den Spielfluss. Zur Pause stand dann ein 13:13 auf der Anzeigetafel.

Nach der Pause waren lediglich die ersten fünf Minuten noch ausgeglichen, danach zogen die Gäste mehr und mehr davon. Auch eine taktische Umstellung konnte das Ruder leider nicht mehr herumreißen, so dass Hungen/Lich am Ende deutlich und auch völlig verdient am Ende mit 32:25 gewonnen hat.

Auf das neuformierte Trainerteam, Matthias Hieronimus / Marcel Henkelmann, kommt eine Menge Arbeit zu, um die Jungs wiederaufzubauen und vor allem dafür zu sorgen, dass sie als Mannschaft funktionieren. 

Es spielten:

Till Schneider, Ben Grosbach (beide Tor); Nils Fritsch (6 Tore), Guiliano Lorenz (4), Tim-Levi Herbertz(4), Marlon Dorner (4), Justus Dietrich (4), Tristan Kranz (1), Ben Schaub (1), Remi Yann Bücker (1), Marvin Habel, Gero Hufnagel

weibliche D-Jugend: Nach Auswärtsspiel in die Weihnachtsbäckerei

Zum ersten Rückrundenspiel ging es für die HSG-Mädels zum TV Idstein. Leider hat die Mannschaft immer noch nicht die Krankheitswelle verlassen, fünf Spielerinnen waren auch dieses Mal wieder erkrankt. Trotz der Widrigkeit startete das Ländches-Team motiviert in das Spiel. Die Partie verlief zunächst auf Augenhöhe, erst kurz vor der Halbzeitpause gelang es, sich abzusetzen und mit einer 2 Tore Führung (6:8) in die Halbzeitpause zu gehen.

In der zweiten Hälfte konnten die HSG-Girls sich kontinuierlich absetzen und lagen fünf Minuten vor Spielende mit 14:10 in Führung. Leider schlichen sich dann viele technische Fehler ein und es wurden immer wieder Bälle verloren. Dies bot der Heimmannschaft die Möglichkeit, in allerletzter Sekunde noch den Ausgleich zu erzielen. Letztendlich konnte wenigstens ein Punkt mit in Ländchen genommen werden.

Es spielten: 

Liv Welscher (Tor); Antonia Fritz, Magdalena Dyk, Paula Kuhlen, Pauline Fischer (5 Tore), Maya Ewen, Valentina Dyk (1), Nela Schütz, Fiona Hamill (8), Paula Warg, Maja Wronska, Tiana Vetter

Nach dem Auswärtsspiel ging es für die Mannschaft direkt in die „Weihnachtsbäckerei“. Die Mädels haben gemeinsam mit dem Trainerteam Beate Schroedter und Stefan Bartels Plätzchen gebacken,die für einen kleinen Obolus beim letzten Heimspiel in diesem Jahr, am Samstag, 9.12.2023, 14:30 Uhr, in der Ländcheshalle verkaufen werden. Auch kleine selbstgestaltete Weihnachtsgeschenke werden darüber hinaus angeboten. Die Mannschaft freut sich auf einen zahlreichen Besuch. 

F1Jugend: Erfolgreiche Turnierteilnahme

Am Sonntag reiste die F1-Jugend mit zwölf Spielern und Spielerinnen /innen zum Turnier der HSG Hochheim / Wicker in die Goldbornhalle nach Wicker.

Leider hatte die Mannschaft von Frankfurter Eintracht kurzfristig abgesagt. Mit den Spielen gegen die Gastgeber, den TV Petterweil und die HSG Schwalbach / Niederhöchstadt standen drei Begegnungen auf dem Programm. 

Gleich das erste Spiel gegen den Gastgeber sollte das entscheidende Spiel um den Turniersiegwerden. Gegen die Mannschaft aus Hochheim und Wicker hatte man vor Wochen beim ersten Turnier noch eine der wenigen Niederlagen einstecken müssen. Leider startete der Ländches-Nachwuchs unkonzentriert in die Partie, lediglich die Abwehr um Jona, Toni und Theo war von Beginn auf der Höhe des Geschehens und Alex verhinderte im Tor einen höheren Rückstand. Nach einem 0:3 Rückstand wachte auch der Angriff um Levi, Levin und Sarah langsam auf und konnten Tor um Tor gutmachen. Es entwickelte sich ein sehr hochklassiges, kämpferisches Jugendspiel und auch die eingewechselten Samu, Zoe, Svea und Jorin sorgten dafür, dass man sich mit einem leistungsgerechten Unentschieden trennte.

In den folgenden Partien gegen Petterweil und Niederhöchststadt war der HSG-Nachwuchs dann spielerisch überlegen und es wurden klare Siege eingefahren. So konnte man allen Kindern ausreichend Spielzeit geben und es konnten sich fast alle Kinder in die Torschützenliste eintragen.Besonders erfreulich für das Trainerteam war die starke Leistung der vier Mädels, die immer mehr die Angst im Spiel ablegen und das erst Tor von Samuel, als Jahrgang 2016, der einen starken Stemmwurf im Tor platzieren konnte.

Nun freuen sich Mannschaft und Trainerteam auf die gemeinsame HSG-Weihnachtsfeier am kommenden Freitag, 08.12.2023, bevor im neuen Jahr, am 28.01.2024, das 2. Heimturnier in Wallau ansteht.

Ergebnisdienst:

männliche C-Jugend: 

TG Eltville – HSG B W/M  42:22 (19:10)

männliche D-Jugend: 

HSG B W/M – TG Kastel   26:11 (14:3)