You are currently viewing HSG-Jugend: Ergebnisse vom Wochenende

HSG-Jugend: Ergebnisse vom Wochenende

Die Ergebnisse der Jugendmannschaften werden präsentiert von der Süwag Energie AG. Partner und Unterstützer der Jugendabteilung der HSG Breckenheim Wallau / Massenheim.

männliche A-Jugend: Beste Saisonleistung trotz Niederlage

Turbulente zwei Wochen hatte die A-Jugend hinter sich. Viele Gespräche wurden geführt, um die bislang durchwachsene Saison aufzuarbeiten und es war klar, dass die Mannschaft eine Reaktion zeigen wollte.  Mit dem Tabellenführer JSG Dreiburgenstadt Felsberg hatte man dafür die denkbar schwerste Aufgabe vor der Brust, aber die Jungs zeigten ihre bislang beste Leistung in der Hinrunde der Oberliga. Dass am Ende eine sehr unglückliche 29:30 Niederlage auf der Anzeigentafel stand, war im ersten Moment für alle enttäuschend, vor allem, wenn man den Spielverlauf gesehen hat, aber mit etwas Abstand musste man resümieren, dass man den Tabellenführer mit Leidenschaft, Kampf- und Teamgeist fast die erste Niederlage zugefügt hätte und dabei Tugenden gezeigt hatte, die man bislang in der ganzen Saison nicht gesehen hatte. Dass sich die HSG-Jungs etwas vorgenommen hatten, sah man von Beginn an. Konsequent im Abschluss und griffig in der Abwehr hatte man das Spiel von Beginn an im Griff und konnte sich zwischenzeitlich sogar eine 7-Tore-Führung herausarbeiten. Dabei verzweifelten die Spieler aus Felsberg an dem hervorragend aufgelegten HSG-Torhüter Til Schneider, der über das ganze Spiel hinweg herausragende Paraden zeigte. Felsberg schaffte es jedoch bis zur Pause sich wieder bis auf zwei Tore heranzukämpfen und so ging es für die HSG mit 16:14 in die Kabine. Im Gegensatz zu den letzten Spielen kam die HSG auch gut in die zweite Halbzeit rein. Was nun folgte war ein offener Schlagabtausch zwischen zwei Mannschaften auf absoluter Augenhöhe. Rund drei Minuten vor Schluss führte die HSG mit 29:27. Felsberg stellte dann als letztes Mittel auf eine offensive Abwehr um und störte schon beim Spielaufbau. Wenn man überhaupt in diesem Spiel etwas zu kritisieren hatte, dann die fehlende Cleverness, dieses taktische Mittel des Gegners auszuspielen und so ließ man sich aus dem Konzept bringen und verlor zweimal überhastet den Ball. Felsberg konnte zum 29:29 ausgleichen und hatte das Momentum nun auf seiner Seite. Buchstäblich in der letzten Sekunde erhielt dann Felsberg noch einen Siebenmeter zugesprochen, behielt die Nerven und konnte doch noch die zwei Punkte für sich einfahren. Für das Ländches-Team bleibt dennoch festzuhalten, dass sie auf dieser Leistung aufbauen kann und gezeigt hat, dass sie das Niveau hat, in der Oberliga mitzuhalten.

Es spielten:

Til Schneider (Tor); Nils Fritsch (5 Tore), Tristan Kranz, Gero Hufnagel (1), Alessandro Fiusco (5), Marlon Rohrbeck, Philip Albrecht, Guiliano Lorenz (5), Tim-Levi Herbertz (4), Marlon Dorner, Justus Dietrich (2), Ben Schaub (1), Remi Yann Bücker (5), Luka Celik (1)

männliche B-Jugend: Hart erkämpfter Auswärtssieg

Am vergangen Samstag reiste die männliche B-Jugend der HSG Breckenheim Wallau / Massenheimzur TG Kastel. Das Ziel war klar, man wollte sich mit einem Sieg in der Spitzengruppe etablieren. Das dies nicht einfach werden würde, wurde in den ersten zehn Spielminuten deutlich. Keine Mannschaft schaffte es sich abzusetzen. Die HSG-Jungs agierten in Halbzeit eins viel zu passiv und ließen das nötige Tempo und die nötige Entschlossenheit vermissen. Zur Halbzeit stand ein zwei Tore Rückstand auf der Anzeigetafel.  In der Halbzeit appellierte das Trainerteam nochmal, dass man definitiv mehr investieren muss, um die zwei Punkte mitzunehmen. Die Worte fanden Anklang. Bissiger im Zweikampf, richtige Entscheidungen im Angriff und eine stärkere Torwartleistung sorgten dafür, dass man in der 36. Minute mit 17:18 in Führung gehen konnte. Der Gegner ließ sich allerdings davon nicht beeindrucken und so entwickelte sich eine sehr spannende Schlussphase. Eine Willensleistung von Consti Schenk und eine starke Parade von Ben Grosbach waren letztlich ausschlaggebend, dass man die zwei Punkte mit nach Hause nehmen konnte. 

Es spielten: Ben Grosbach (Tor); Lennart Mohr (2 Tore), Julius Wies (1), Flynn Hamill (1), Kevin Reinemer, Lasse Mück (2), Oliver Karenko, Elias Vogeley (4), Konstantin Prag (1), Constantin Schenk (10/4), (Tor), Paul van de Weyer (4)

weibliche D-Jugend: Klarer Heimerfolg 

Am Samstag hatten die Mädels der weiblichen D-Jugend die Mannschaft der TG Kastel in der Ländcheshalle zu Gast. Auch dieses Mal plagten das Team aufgrund von Erkrankung einige Ausfälle von Spielerinnen. Die Gäste verfügen mit Melinda Yilmaz über eine starke Spielerin, die als Haupttorschützin agiert. Dies war den HSG-Girls aus dem eigenen Vorbereitungsturnier noch bestens in Erinnerung. Gut auf diese Spielerin eingestellt, konnte die HSG-Abwehr ihre Kreise eindämmen. Mit viel Motivation suchten das HSG-Team ihrerseits immer wieder den Weg zum gegnerischen Tor. Mit dem Halbzeitstand von 11:5 ging es beruhigt in die Pause. In der Kabine wurden nochmal die eigenen Fehler in der 1. Halbzeit angesprochen und mit dem Willen dieses Spiel zu gewinnen, ging es in die zweite Halbzeit. Zeitweise kippte jedoch das Spiel, so dass die einzige Torwerferin der Gäste nun öfters zum Zug kam. Erleichtert waren die Ländches-Mädels, als der Schlusspfiff vom Schiri kam und das Spiel mit einem 20:14 Heimerfolg endete.

Es spielten: Liv Welcher (Tor); Antonia Fritz, Magdalena Dyk, Paula Kuhlen (3 Tore), Pauline Fischer (7), Maya Ewen, Maja Wronska, Paula Warg, Fiona Hamill (9), Lina Mück, Tiana Vetter, Nela Schütz (1), Mara Fettermann

E-Jugend: Erste Niederlage im sechsten Spiel

Am Samstag stand die E-Jugend nach einer langen Anreise in der Sporthalle in Diez gegen den TuS Holzheim II auf der Platte. Gestärkt vom letzten Sieg, startete die Mannschaft mit viel Ehrgeiz in die Partie. Schnell stellte man aber fest, dass der Gegner, unterstützt stark war und es dem Ländches-Team schwerfiel, vor allem in der Abwehr gegenzuhalten. Die gegnerische Mannschaft war flink undschnell im Umschaltspiel, da haben es die HSG-Kids nicht immer geschafft, das eigene Tor zu schützen. Nach vorne hat es etwas besser geklappt und so konnte man selbst einige Tore erzielen. Unter anderem der Anzahl der eigenen Torschützen und der guten Leistung des HSG-Torhüters ist es zu verdanken, dass das Endergebnis nach Multiplikator nicht ganz so hoch ausgefallen ist. Alle HSG-Kids haben gut gekämpft, jedoch gab es manchen Ballverlust durch Probleme beim Fangen verzeichnen. Jetzt ist es an daran, in den kommenden Trainingseinheiten an den Fehlern zu arbeiten, sich zu verbessern und im kommenden Spiel in die Erfolgsspur zurück zu finden.

Es spielten: Leonas, Niklas, Sascha, Niko, Mateo, Paulina, Sophie, Jana, Ida, Mattis, Julius, Justus und Samu

F1-Jugend: Training mit dem Europameister

Am spielfreien Sonntag legte die F1-Jugend ein Sondertraining in der heimischen Ländcheshalle ein. Dabei wurde das Trainerteam unterstütz von Jan Olaf Immel, der auf Anfrage spontan sein Kommen zugesagt hatte. Vielen Dank an Jan, dass er sonntags zwei Stunden seiner privaten Zeit geopfert hat, um mit sehr viel Enthusiasmus das Training zu leiten. Der Diplom-Sportlehrer machte ein tolles Trainingsprogramm mit den 15 Kids, wovon sich das Trainerteam einiges Lehrreiches abschauen konnte. Vor allem stand aber der Spaß und die Lust am Handball im Vordergrund, was sich im Abschlussspiel der Kids inklusive der Trainer zeigte.

Ergebnisdienst:

männliche C-Jugend: 

TuS Nordenstadt – HSG B W/M  42:25 (20:11)