You are currently viewing Eindeutige Niederlage im vorletzten Saisonspiel

Eindeutige Niederlage im vorletzten Saisonspiel

Am Sonntag stand für die Damen ein schwieriges Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Damen der Eintracht Frankfurt II an. Eine sehr dünn besetzte Mannschaft, mit neun Leuten, trat mit dem Auftrag an, den Tabellenersten zu ärgern und das Leben schwer zu machen.


Die ersten zehn Minuten gelang das gut. Die Abwehr stand kompakt zusammen und hatte mit Nadine Rosmanith im Tor noch einen starken Rückhalt. Sie konnte einige Bälle parieren und dem Gegner wegnehmen. Auf das Tempospiel wurde, aufgrund der wenigen Wechselmöglichkeiten, verzichtet. Im Angriff konnten, die im Training geübten Spielzüge, umgesetzt werden.

Mit einem Stand von 2:4 nach 10 Minuten konnte die Damen noch mithalten. Ab dann merkte die Mannschaft, dass das Spiel kein einfaches werden würde, da der Gegner im Tempospiel viel Druck ausüben konnte und die Torgelegenheiten genutzt hat. Nach 20 Minuten und einem Stand von 5:10 war absehbar, dass die dünn besetzte Bank zum Verhängnis werden wird.


Nach der ersten Halbzeit und einem Stand von 8:16 versuchte die Mannschaft nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und den Gegner nochmal zu schwierigen Aktionen zu zwingen. Im Angriff wurde mit zwei Kreisläufern gespielt und mit 1:1 Situationen versucht zum Torerfolg zu kommen. Leider schwanden die Kräfte in Halbzeit zwei und mit einem Stand von 12:24 nach 50 Minuten konnte nur noch Schadensbegrenzung betrieben werden. Die Abwehr hat viele Lücken gelassen, sodass es dem Gegner gelang einfache Tore zu erzielen. Mit einem Endstand von 14:32 hat es leider nicht gereicht den Gegner vor eine schwierige Aufgabe zu stellen, das Spiel zu gewinnen. Insgesamt hat jeder alles gegeben und im Rahmen der Möglichkeiten versucht der Mannschaft zu helfen.

Es spielten: Nadine Rosmanith (Tor), Klara Kammer (2), Jennifer Kieck (4/1), Anna Kaufmann (1), Teresa Wenzel, Julia Brogle (2), Theresa Radwaniak (1), Sophia Panella (2), Michelle Klein (2)