You are currently viewing ­čží­čĺÖKnappe Niederlage im ersten R├╝ckrundenspiel

­čží­čĺÖKnappe Niederlage im ersten R├╝ckrundenspiel

Am vergangenen Sonntag bestritten unsere Damen das erste Spiel der Aufstiegsrunde gegen die G├Ąste der ESG Niederhofheim/Sulzbach. Leider musste man neben Sarah Ohnacker und Antonia Trenner, kurzfristig auch noch auf Jana Linz verzichten, weshalb die Mannschaft erstmals seit langem etwas ersatzgeschw├Ącht war. 

Vor dem Spiel war allen aus der Mannschaft klar, dass man heute nichts zu verlieren hat. Gegen die G├Ąste ist man lange nicht angetreten und konnte deshalb nur anhand der Ergebnisse der Hinrunde erahnen, dass es ein schweres Spiel werden w├╝rde. Trotz allem startete die Mannschaft gut ins Spiel und kam mit der kurzfristig umgeplanten Startaufstellung, ohne geschulte Mittespielerin, gut zurecht. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und beide Torfrauen machten es den Feldspielerinnen schwer, zum Abschluss zu kommen. Anfangs im R├╝ckstand, konnte man in der 23. Minute erstmals beim 6:6 ausgleichen und schaffte es durch ein Tor von Sophia Panella in der letzten Sekunde vor der Halbzeit, sogar mit 10:8 in F├╝hrung zu gehen.

In der Kabine war die Stimmung gut. Trainer Helmut Koch machte klar, dass hier heute alles drin ist und er auf die bisherige Leistung seiner Damen stolz ist. Allen war aber klar, dass die letzten 30. Minuten sehr kr├Ąftezehrend werden w├╝rden.

Die HSG BWM startete gut in die zweite Halbzeit, die G├Ąste jedoch auch. Dementsprechend gelang es keiner Mannschaft sich bedeutend abzusetzen, sodass sich eine ausgeglichene Partie ergab. In der 48. Minute gelang es den G├Ąsten jedoch erstmals wieder die F├╝hrung zu ├╝bernehmen. Direkt im n├Ąchsten Angriff, glich die Mannschaft von Trainer Helmut Koch jedoch erneut aus. Die G├Ąste packten in den letzten Minuten voll zu, kassierten einige Strafen und es fiel unseren Damen bei schwindenden Kr├Ąften deutlich schwerer, sich nochmal durchzusetzen. Demnach lief man dem R├╝ckstand von einem Tor st├Ąndig hinterher. In der letzten Minute folgte beim Stand von 17:18 eine rote Karte f├╝r die G├Ąste und ein 7-Meter f├╝r unsere Mannschaft. Doch leider war das Gl├╝ck nicht auf unserer Seite und wir m├╝ssen uns im ersten Spiel der Aufstiegsrunde geschlagen geben, auch wenn eine Punkteteilung sicherlich das fairste Ergebnis gewesen w├Ąre.

Nichtsdestotrotz hat die Mannschaft der HSG BWM eine tolle Moral gezeigt und die kurzfristigen Gegebenheiten gut angenommen. Aufgrund der guten Ausgansposition nach der Hinrunde ist auch weiterhin alles offen und unsere Damen stehen noch immer auf Platz 1 der Tabelle. 

Es spielten: Nadine Rosmanith (Tor), Annamarie Krestan (Tor), Melanie Mettner (6/4), Jennifer Kieck (3), Anna Kaufmann (2), Ilka Mehlo (2), Veri (2), Samantha Schulz (1), Sophia Panella (1), Luisa Jung und Vanessa